Die Bundesgartenschau 2019

Fotos ©Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH

Am 17. April 2019 ist es soweit: Die Bundesgartenschau in Heilbronn öffnet ihre Pforten für alle Pflanzenliebhaber und Erholungsuchende. Fast ein halbes Jahr lang, bis zum 6. Oktober um genau zu sein, können Besucher der BuGa hier Gartenkunst, neue Landschaftsgestaltungen, Natur am Neckarfluss bestaunen. In dieser Zeit finden auf dem kompletten Gelände auch interessante Kultur-, Wissens- und Sportveranstaltungen für jedermann statt.

Die Gartenausstellung der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

Auf knapp 40 Hektar mitten in der Stadt Heilbronn verwandelt sich seit 2013 eine ehemalige Gewerbebrache in die BuGa. Mit neu geschaffenen Park- und Erholungsräumen, Seen und einer einzigartigen Flusslandschaft bleibt diese grüne Oase auch nach der Gartenschau erhalten. Die Idee zur BuGa in Heilbronn entstand schon im Jahr 2003 – die Planungen, Bauarbeiten und Vorbereitungen laufen also 16 Jahre auf Hochtouren bis die Bundesgartenschau das Heilbronner Zentrum aufblühen lässt.

Visualisierungen der Gartenausstellung:

Stadtquartier Neckarbogen – Die neue Stadtausstellung

In die Gartenschau eingebettet ist das Stadtquartier Neckarbogen, dessen Grundstein mit 22 Gebäuden auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019 gelegt wird. 800 Bewohner werden das Modellprojekt schon während der Gartenschau stolz ihr Zuhause nennen können somit und in der BuGa 2019 leben. Erst nach der Ausstellung entwickelt sich das Gelände weiter zum Stadtquartier Neckarbogen, in dem im Jahre 2040 etwa 3500 Menschen wohnen und ca. 1 000 Menschen arbeiten werden.

Die BuGa an sich

Mit etlichen Veranstaltungen, Spiel- und Sportangeboten und vielen anderen Attraktionen wird die Bundesgartenschau 2019 zu einem sechs Monat langen, fröhlichen Sommerfest für Jung und Alt.

Vorher – Nacher: Der Vergleich

Fotos ©Bundesgartenschau Heilbronn 2019 GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.