Stadtrundgang durch Heilbronn

Stadtrundgang durch Heilbronn

Heilbronn gilt mit knapp 120.000 Einwohnern als die siebtgrößte Stadt des Bundeslandes Baden-Württemberges. Doch was hat diese Stadt alles zu bieten? Welche Sehenswürdigkeiten gibt es? Wo kann man einkaufen und wo sollte man unbedingt gegessen haben? In einem kleinen Stadtrundgang stellen wir Orte vor, die man bei einem Aufenthalt in Heilbronn auf jeden Fall besucht haben sollte!

Der Stadtrundgang

Station 1 – Das Rathaus mit Astronomischer Uhr

Heilbronner Rathaus mit Astronomischer Uhr

Unsere “Tour” beginnt am Heilbronner Rathaus. Es liegt im Zentrum des historischen Ortskerns der Stadt. Es ist der Sitz der Stadtverwaltung und
Tagungsort des Gemeinderates. Eine Besonderheit am Rathaus ist die Astronomische Uhr. Diese zeigt im innerem Ring die sieben Wochentage durch Sonne, Mond, Mars, Merkur, Jupiter, Venus und Saturn. Die Monate erscheinen im mittleren Kreis, vertreten durch zwölf Tierkreiszeichen. Die Zeitanzeige erfolgt stündlich mit mechanischem Spiel.
Vor dem großen Gebäude befindet sich der große Rathausplatz. Hier finden Lebensmittelmärkte oder der Weihnachtsmarkt statt.

 

Station 2 – Der Götzenturm

goetzenturmVon der einst großen Stadtmauer sieht man heute nur noch zwei Türme: Den Götzenturm und den Bollwerksturm. Im Jahr 1519 saß Götz von Berlichingen eine Nacht lang als Gefangener in diesem Bollwerksturm.

Den Namen Bollwerksturm erhielt der eigentliche Götzenturm, als er im Dreißigjährigen Krieg zu einem starken Bollwerk ausgebaut wurde. Auf dem Dach des Götzenturms balanciert heute ein Scheibenmensch über dem Abgrund.

 

 

 

Station 3 – Die Kilianskirche Heilbronn

Die Kilianskirche am Marktplatz in Heilbronn stammt aus der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts. Markenzeichen der Kirche ist der außergewöhnliche achteckige Turm. Im Inneren dieses historischen Merkmals befindet sich der Hochaltar von Hans Seyfer. Die Figuren des Altars überstanden die Zerstörung Heilbronns 1944 in den Stollen des Kochendorfer Salzbergwerks.
Von der Aussichtsplattform des Turmes hat man eine wunderbare Sicht über ganz Heilbronn, sogar bis hin zum ca. 6 km entfernten Wartberg.

Station 4 – Restaurants und Bars in Heilbronn

Nach dem ausgiebigen Besichtigen der Sehenswürdigkeiten bekommt man aber auch schnell Hunger! In der Innenstadt, sowohl als auch Außerhalb von Heilbronn gibt es genug tolle Restaurants und Lokale. Eine besondere Empfehlung, wenn man sich gerade an der Kilianskirche aufhält: Das Vapiano! – Italienische Köstlichkeiten zum guten Preis. Oder auch für Fastfood-Liebhaber ist etwas dabei, im Hans im Glück sollte jeder mal einen unvergesslichen Burger verspeist haben!

Neben zahlreichen Coffeeshops, Restaurants und Imbissständen gibt es auch gemütliche Bars, in denen man abends gemütlich den Feierabend genießen kann.

Auch was Shopping angeht, kommt man in Heilbronn nicht zu kurz. In der “Shoppingmeile”, die sich vom Galeria Kaufhof bis hin zum K3 zieht, sind viele bekannte Läden und Shops aufzufinden. Am einem Regentag lädt die seit 2008 erbaute Stadtgalerie zum Verweilen, Shoppen und Speisen ein.

Doch nicht nur bei Tag gibt es viele Attraktionen in Heilbronn . Für die Nachtbesucher bietet die Stadt viele großartige Clubs und Diskotheken. Die bekanntesten sind zum Beispiel der Musikpark, das Creme 21 oder das Hip Island.

 

Weitere schöne Bilder und Eindrücke aus Heilbronn:

  • Brücke mit Schlössern
    Brücke mit Schlössern

Alles in allem kann man bei einem Ausflug nach Heilbronn viel erleben und entdecken! Weitere Sehenswürdigkeiten, Ausflugsziele und Restaurants sind hier in unserem Blog unter der Kategorie Heilbronn zu finden.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.