Die Strohwelten im Blühenden Barock 2017

Vom 17. März bis zum 23. April 2017 verwandelt sich der Blühende Barock im Schloss Ludwigsburg in eine bunte Welt aus Stroh. Hier gibt es sämtliche wichtige und weltbekannte Erfindungen aus getrockneten Strohhalmen und geschmückt mit Äpfeln zu entdecken.

„Ideen und Erfindungen aus Stroh“ – Das Motto der Strohwelten

Ähnlich wie die Kürbisausstellung, über die wir bereits vergangenen Jahres berichteten, werden bei den Strohwelten im „BlühBa Ludwigsburg“ einzigartige Skulpturen zu einem bestimmen Thema aus bestimmten Materialien entworfen. Die Strohwelten laden ab Mitte März mit dem Motto „Weltbekannte Ideen und Erfindungen“ zum Besuch ein. Die Besucher können hier Erfindungen, wie das erste Telefon, das erste Zweirad, einen Kompass und vieles mehr bestaunen. Diese Skulpturen sind liebevoll aus Stroh gemacht und mit bunten Äpfeln dekoriert.

Hier einige Impressionen der Stroh-Skulpturen

Ostereierallee und viele weitere Attraktionen für Kinder

Mit Hilfe von den Besuchern gespendeten und selbst kreativ verzierten Ostereiern entsteht in den Strohwelten, wie jedes Jahr, die kunterbunte Ostereierallee. Das sieht nicht nur schön aus, sondern dient auch einem guten Zweck: Im vergangenen Jahr spendeten die Veranstalter der Strohwelten bis zu einer Summe von 10.000 Eiern 50 Cent je Ei. Die Spenden kommen der Aktion Helferherz in Ludwigsburg und der SWR-Herzenssache zugute.

Die Strohwelten halten aber noch viele weitere Attraktionen für die ganze Familie parat: darunter z.B. die Apfelschau mit Apfel-Lehrpfad, Sortenschau und fruchtigen Apfel-Leckereien zum Probieren. Oder versenden Sie Ostergrüßen direkt aus dem Blühenden Barock und werfen Sie Ihre Postkarte in den Briefkasten bei der riesigen Brieftaube.

Kinder können in der Mitmach-Backstube Plätzchen backen, das große Strohlabyrinth erkunden und in der Strohburg herumtoben.

Weitere Eindrücke des Blühenden Barocks im Frühling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.