Schlafen im Baumzelt – der ganz besondere Freizeitspaß

Auf der Suche nach einem unvergesslichen und vor allem außergewöhnlichen Abenteuer bist du bei Abenteuerreich genau richtig! Die Guides laden dich ein, etwas ganz Neues auszuprobieren: Eine Übernachtung in einem Baumhängezelt, welches du auch selbst aufbaust. Wir waren vor Ort in Winterbach und haben uns selbst von den Baumzelten und der einzigartigen Location überzeugt.

Baumzelte: Zelten mal anders

Jeder hat sicher bereits einmal gezeltet. Auch in einer Hängematte hat sich jeder schon einmal entspannt zurückgelehnt. Doch jetzt gibt es etwas Neues: Eine Kombination aus beidem – Baumhängezelte. Wie kann man sich das vorstellen? Ganz einfach: Ähnlich wie ein Camping-Zelt, nur eben ca. 2 Meter über dem Boden hängend. Die Höhe seines Zeltes, darf jeder selbst wählen. Es gibt drei Zelt-Größen; Ein-, Zwei- und Drei-Mann-Zelte. Da es im Wald ja von Stechmücken und Krabbeltieren nur so wimmelt, sind die Zelte durch ein Netz komplett undurchlässig für Tiere aller Art.
Kleine Info: Ein Drei-Mann-Zelt kann bis zu 400 kg tragen. Tester haben 20 Kinder in solch einem Zelt auf und ab springen lassen – das Zelt hat nicht zu viel versprochen.

Das Programm „Übernachtung um Baumzelt“ eignet sich für Events aller Art. Ganz egal ob Junggesellenabschied, Betriebsausflüge oder einfach nur ein romantisches Erlebnis für Pärchen.

Fürs Ländle zu Besuch in Winterbach

Wir haben an diesem interessanten neuen Programm teilgenommen und eine Nacht in den Baumzelten getestet.
Angekommen und die Gegend erkundet, ging es zuerst darum die Zelte aufzubauen. Gemeinsam mit dem Guide spannten wir ein großes Drei-Mann-Zelt um drei Bäume. Was kompliziert klingt, passierte aber in Null Komma Nix. Auch das Zwei-Mann-Zelt war schnell ein paar Bäume weiter aufgebaut. Während jeder sein Zelt „bezog“, sprich die Schlafsachen, wie z.B. Schlafsack und co. über die Strickleiter in das Zelt brachte und die neue Behausung gemütlich einrichtete, bereitete der Guide das Lagerfeuer vor.
Die Guides sind die ganze Zeit vor Ort, man wird also auf keinen Fall alleine „in der Wildnis ausgesetzt“.

Am Lagerfeuer ließen wir zu gegrillten Würstchen, Kartoffelsalat und Brötchen den Abend gemütlich ausklingen. Da die Dämmerung langsam einbrach, kam sofort eine noch größere Lagerfeuer-Stimmung auf. Im Wald wurde es also langsam dunkel, doch nicht komplett: Eine Vielzahl von Glühwürmchen hatte sich um uns herum versammelt – ein absolutes Highlight. Denn wer sieht schon jeden Tag eine Glühwürmchen-Kolonie?

Die Zeit verging wie im Fluge, als es auch schon Zeit zum Schlafen war. Jeder zog sich in sein Schlafgemach zurück und machte es sich in seinem Schlafsack gemütlich. Die Temperaturen waren aufgrund des heißen Tages auch Nachts noch relativ angenehm. Doch trotzdem sollte jeder der hier übernachtet auch im Sommer an warme Kleidung für die Nacht denken.
Auch wenn das Vogelgezwitscher nach Sonnenuntergang verstummte, hörte man dennoch ab und zu ein Rascheln hier und da. Auf jeden Fall sehr idyllisch und vor allem gemütlich. Der Bammel, dass das Zelt nicht stabil genug sei oder wackelt, war somit auch schnell verflogen.

Der nächste Morgen begann mit einem ausgiebigen gemeinsamen Frühstück. Trotz einer eher kurzen Nacht, startet wir so optimal in den Tag. Nachdem Kraft aufgetankt wurde, bauten wir die Zelte noch gemeinsam ab. Und dann hieß es auch schon Abschied nehmen.

Fazit: Die Übernachtung in den Baumzelten war ein unvergesslichen und einzigartiges Erlebnis. Das Programm inkl. Grillen, Frühstück war optimal und die Gespräche mit dem Guide über andere Freizeitaktivitäten sehr lehrreich.

Weitere Aufregende Freizeitaktivitäten

Natürlich bietet das Team von Abenteuerreich neben den Baumzelten noch viele weitere Top-Attraktionen, wie Pilzwanderungen, Kanutouren oder Canyoning. Für die ganz Abenteuerlustigen gibt es Programme wie Huskyschlittentouren, Survival-Expeditionen und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.