S-Bahn fahren in Stuttgart

Baustelle am Hauptbahnhof in Stuttgart

Eine “klassische” Großstadt, dass ist Stuttgart nur in wenigen Bereichen. Die Schwabenmetropole ist dafür vielleicht ein wenig zu überschaubar, ein wenig zu “schaffig” und legt, im Gegensatz zu den üblichen Verdächtigen wie Heidelberg oder Baden-Baden, keinen gesteigerten Wert auf Tourismus.

Dafür glänzt Stuttgart beispielsweise mit einem S-Bahnnetz, das vergleichsweise gut angebunden mit Bus, U-Bahn und Straßenbahn die Landeshauptstadt Baden-Württtembergs mit den umliegenden Städten der Metropolregion verbindet. Verkehrsverbund Stuttgart Insgesamt wohnen 2,7 Millionen Menschen im Einzugsgebiet der S-Bahn, die mit einem Netz von sieben Linien jedes Jahr 108,5 Millionen Fahrgäste befördert.

Die S-Bahn und Stuttgart 21

Im Rahmen der Umbauarbeiten für das Großprojekt Stuttgart 21 bleibt die zweigleisige S-Bahn-Station unterhalb des Hauptbahnhofes erhalten und wird von Norden über eine neue unterirdische Strecke erweiert. Die Bauarbeiten sind beim S-Bahnfahren schon jetzt spürbar im Form von Verspätungen und Zugausfällen (beliebt sind “Signalstörungen”). Vermutlich rühren einige der Verspätungen auch daher, dass die Bahn nicht mehr in das bisherige Gleissystem investieren möchte.

S-Bahntickets per App

Die VVS-App hat eine integrierte Fahrplanauskunft, bietet als “Location based Service” per GPS die Suche der nächstgelegenen Haltestelle und natürlich kann man direkt in der App Fahrkarten kaufen. Die App gibts fürs iPhone und für Android-Smartphones! Hier gibts die App: www.vvs.de/handyticket.

www.s-bahn-stuttgart.de
www.vvs.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.