Der zoologisch-botanische Garten Wilhelma in Stuttgart

Wilhelma

Wilhelma – ein zoologisch-botanischer Garten

Die Wilhelma ist der einzige zoologisch-botanische Garten in Deutschland.
Der Name leitet sich von König Wilhelm I. von Württemberg ab.
Der Zoo hat ein eigenes Theater, dass es schon seit 1840 gibt. Das Wilhelmatheater liegt außerhalb der Umgrenzung des Wilhelma-Parks und wird unabhängig von der Wilhelma verwaltet.

Tiere

In der Wilhelma sind rund 9.000 Tiere zu finden mit etwa 1.100 Arten. Damit ist die Wilhelma einer der artenreichsten Zoos weltweit.
Affen, Seelöwen, Bären, Zebras, Elefanten, Tiger, unterschiedliche Fisch- und Vogelarten, Schmetterlinge, Faultiere und noch viele weitere Tiere kann man als Besucher in der Wilhelma bestaunen.

Kaiserschnurrbarttamarine - Wilhelma Stuttgart
Kaiserschnurrbarttamarine in der Wilhelma in Stuttgart

Pflanzen

Ca. 7.000 Pflanzenarten und -sorten gibt es in der Wilhelma.
Neben Azaleen, Kakteen und Baumfarne gibt es noch weitere Pflanzen, die die Besucher in den verschiedenen Häusern besichtigen können.

Das neue Affenhaus

Das Affenhaus wurde im Mai 2013 nach dreijähriger Umbauzeit eröffnet. Gorillas und Bononos wohnen Wand an Wand. Auch ein Gorillakindergarten gibt es dort. Die Babygorillas die von ihren Müttern nicht versorgt werden können, werden hier liebevoll aufgezogen.

Zuschauen erwünscht

Bei manchen Tieren kann man bei der Fütterung zuschauen, wie z.B. bei den Seelöwen, Tigern, Piranhas oder Krokodilen.
Auch bei Aktionen wie das Elefantenbaden oder dem Schaumelken sind die Besucher herzlich eingeladen vorbeizuschauen.

Insgesamt sehr schöne Anlage mit vielen liebevoll eingerichteten Stationen (…). Der Eintritt fällt zwar etwas hoch aus (…), allerdings kann man hier auch locker einen kompletten Tag verbringen. (…) Wie bei allen Zoos sind die Gehegegrößen tendenziell zu klein (…).
Eva T.

Erdmännchen - Wilhelma Stuttgart
Erdmännchen in der Wilhelma Stuttgart

Gastronomie

Das Wilhelma-Restaurant liegt nahe des Haupteingangs und hat so viel Platz, dass auch größere Besucher-Gruppen locker einen Platz finden werden. Das Essen ist bis auf das Schnitzel und die Kindergerichte saisonabhängig.
Das Restaurant am Schaubauernhof befindet sich in der Nähe des Streichelzoos und ist etwas kleiner als das Wilhelma-Restaurant. Da sich dieses Restaurant nahe des Streichelzoos befindet, ist es gerade für Familien mit kleinen Kindern gut geeignet. Das Essen ist in der Regel das Selbe, wie im Wilhelma-Restaurant.
Für den kleinen Hunger zwischendurch ist das Bistro Belvedere genau das Richtige. Mit Pizzaschnitten oder Pastagerichten kann dieser gestillt werden. Das Bistro liegt oberhalb der Subtropenterrassen und bietet einen schönen Blick über die historische Wilhelma und den Stadtbezirk Bad Cannstatt.

Führungen durch die Wilhelma

Führungen gibt es sowohl für Kindergärten als auch für Schulklassen. Auch außerschulische Rundgänge für Lehrkräfte bietet die Wilhelma an.
Auch beliebt ist die Wilhelma für Kindergeburtstage. Tierpfleger oder Gärtner leiten die 30 bis max. 90 minütige Führung durch den Zoo. Es kann zwischen acht unterschiedlichen Programmen ausgewählt werden.

Historisches_Gewächshaus_und_Magnolien - Wilhelma Stuttgart
Das historische Gewächshaus in der Wilhelma in Stuttgart

Anfahrt, Öffnungszeiten und Preise

Die Wilhelma ist gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, aber natürlich auch mit dem Auto, zu erreichen. Sie ist das ganze Jahr über geöffnet. Um 8:15 Uhr ist Einlass, je nach Monat, bis 16 oder 18 Uhr.
Tageskarten mit Normaltarif kosten für
Erwachsene, Senioren und Schwerbehinderte 16 €
Kinder (6 – 17 Jahre) 8 €
Schüler und Studenten 10 €
Familienkarte I 24 €
Familienkarte II 40 €

Weitere Preise lesen Sie bitte auf der offiziellen Wilhelma Seite nach.

Giraffe_mit_Jungtier - Wilhelma Stuttgart
Eine Giraffe mit Jungtier in der Wilhelma in Stuttgart

Bildquelle: Wilhelma Stuttgart

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.